Blaulichtfete - Benefizkonzert am 2. Juni 2018 in der Nobelgusch in Pfedelbach

27.04.18 07:41

(ul) Beim Schlossfest im Juli 2017 entstand die erste Idee, im Januar 2018 fand die erste Planungsbesprechung statt und am 2. Juni 2018 war es dann soweit: Die Blaulichtfete von FW, DRK, THW und DLRG wurde in und vor der Nobelgusch veranstaltet.

Doch der Reihe nach: alle drei Jahre wird in Pfedelbach das Schlossfest gefeiert, genauso wird es beim Bierdorf gehandhabt. Also bleibt ein Jahr übrig, in dem es kein großes Fest zu feiern gibt. Das sollte man ändern und auch noch mit einem guten Zweck verbinden – dachten sich die Pfedelbacher Blaulichtorganisationen und fragten bei Bürgermeister Torsten Kunkel nach, ob die Gemeinde die geplante Benefizveranstaltung im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen würde.

Nachdem es „grünes Licht“ aus dem Rathaus gab, war auch schnell die passende Band für den Abend gefunden: Dragon Fire hatte sich bereiterklärt, ohne Gage für den guten Zweck – der noch zu finden war - aufzutreten. Und nachdem der Belegungsplan der Nobelgusch schon gut gefüllt war stand auch schnell fest, dass die Fete Anfang Juni über die Bühne gehen würde.

Über 600 freiwillige Helferstunden waren notwendig, um die Blaulichtfete zu stemmen. Mit rund 400 Besucherinnen und Besuchern war die Halle zwar nicht überfüllt, für den ersten Versuch aber ein achtbarer Erfolg, der bei der nächsten Veranstaltung in drei Jahren ausgebaut werden soll.

Positiv bleibt für die Veranstaltergemeinschaft anzumerken, dass die Anwesenden eine sehr positive Rückmeldung über den gelungenen Abend gaben - schon mit den ersten Tönen von Robbie Williams, Queen, Black Eyed Peas, Bruno Mars, Nena, AC/DC, den Toten Hosen oder den Ärzten sprang der Funke von den Musikern auf die Zuhörer über - und die Zusammenarbeit der vier Organisationen reibungslos funktioniert hat.

Der Kassensturz brachte die erfreuliche Erkenntnis, dass insgesamt 2.210,55 Euro je zur Hälfte an die Bürgerstiftung Pfedelbach und den Hospizdienst Öhringen gespendet werden können. Im Rahmen eines Helferfestes konnte der Schenk an den Hospizdienst Öhringen am 20. Juli bereits übergeben werden – die Scheckübergabe an die Bürgerstiftung folgt.

Möglich wurde die Spende auch dank zahlreicher Sach- und Geldspenden. Bedanken möchten sich die Veranstalter daher bei:

Lober & Scheufler GmbH, Öhringen

Dieter Kehl Werbeartikel GmbH, Pfedelbach

Steuerberater Freimut Faas, Heilbronn

Planungsbüro für Haustechnik Klaus Müller, Inh. Jörg Weber, Pfedelbach

Bäcker Trunk GmbH, Obersulm

Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

HOSTI GmbH, Pfedelbach

Schneider GmbH & Co. KG, Öhringen

POGOmedia e.K., Pfedelbach

Winzerstube Lösch, Pfedelbach

Getränkeparadies Pfedelbach

SON Security Service, Gärtringen

and last but not least  DRAGON FIRE

 

Bildunterschrift zur Scheckübergabe (von links nach rechts):

Roland Fischer (Feuerwehr), Rudolf Ladewig, Jörg Weber (beide THW), Andreas Herzog (Feuerwehr), Anna-Bettina Meng und Ulrike Rohloff (Hospizdienst), Matthias Zubke (DLRG) und Isabell Märtens (DRK).

 

 

 

 

 

Über die Bürgerstiftung Pfedelbach:

Die seit 1. Januar 2014 bestehende „Bürgerstiftung Pfedelbach“ ist eine rechtlich unselbständige Stiftung ohne eigene Organe mit Sitz in Pfedelbach.

Sie ist Ausdruck des Engagements der Bürgerinnen und Bürger für das Gemeinwohl und der Verbundenheit ihrer Gemeinde. Als Gemeinschaftseinrichtung soll sie das Gemeinwesen und Einzelne stärken und Aufgaben übernehmen, die nicht zu den kommunalen Pflichtaufgaben gehören. Dauerhaftes Ziel ist es, einen Kapitalstock aufzubauen und aus dessen Erträgen ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke (Förderung der Jugend- und Altenhilfe sowie der Heimatpflege und Heimatkunde) und mildtätige Zwecke zu unterstützen.

Die Form der rechtlich unselbständigen Stiftung ermöglicht eine praktikable Verwaltung und höchstmögliche Verwendung der Erträge und wird als Sondervermögen der Gemeinde Pfedelbach behandelt. Zuwendungen an die Bürgerstiftung können steuerlich geltend gemacht werden.

Die Entscheidung über die Verwendung der Erträge ist dem Gemeinderat übertragen. Für Fragen und Informationen steht Bürgermeister Torsten Kunkel gerne zur Verfügung. Helfen Sie mit, unsere Gemeinde noch lebenswerter zu machen!

Spendenkonten:
Betreff „Bürgerstiftung“

Sparkasse Hohenlohekreis                               Volksbank Hohenlohe eG
IBAN DE45 6225 1550 0000 0006 84                IBAN DE22 6209 1800 0000 0410 09
BIC SOLADES1KUN                                            BIC GENODES1VHL

 

Über den ambulanten Hospizdienstes Öhringen:

„Am liebsten möchte ich zu Hause sterben“, haben Sie diesen Satz auch schon einmal gehört? Oder kennen Sie jemanden, der einen Schwerkranken oder Sterbenden pflegt? Der ambulante Hospizdienst Region Öhringen unterstützt Angehörige, damit möglichst viele Schwerkranke auch zu Hause sterben können. Er begleitet Schwerkranke und Sterbende zu Hause aber auch im Altersheim und im Krankenhaus. Er unterstützt die Angehörigen in der Zeit des Abschieds und der Trauer. Der Hospizdienst kann unabhängig von der Art der Erkrankung, dem Alter oder der Religion des Schwerkranken  gerufen werden. Er ist unentgeltlich, d.h. für die Familien entstehen keine Kosten.

 Die ehrenamtlich Mitarbeitenden stehen den schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zur Verfügung. Sie haben alle einen Vorbereitungskurs absolviert selbstverständlich Schweigepflicht. Sie kommen 1- bis 2 Mal pro Woche zu den Schwerkranken und Sterbenden zu Besuch, damit Angehörige einmal eine Pause machen können. Zur Begleitung für die Sterbenden und zur Entlastung für die Angehörigen ist der Hospizdienst da.

Neben dem Erwachsenenhospizdienst gibt es auch den Kinder-und Jugendhospizdienst. Da werden Familien begleitet, die ein lebensverkürzt erkranktes Kind haben, Familien in denen Vater oder Mutter lebensbedrohlich erkrankt sind und Familien, in denen Vater oder Mutter verstorben sind. Beim Trauercafé gehen wir ein Stück des Weges der Trauer mit Ihnen. Hier kommen Betroffene zusammen, die alle einen geliebten Menschen verloren haben.

 Das Büro des Hospizdienstes befindet sich in Öhringen im Mehrgenerationenhaus, in der Hunnenstraße 12. Der Einzugsbereich ist der gesamte Altkreis Öhringen.

Zurzeit gibt es 50 Ehrenamtliche, die beim Hospizdienst mitarbeiten. Weitere Auskünfte gibt gern die Leitung, Anna-Bettina Meng, unter der Telefonnummer 07941 / 64 80 26, tagsüber von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr.


Bürgerinformationsbroschüre der Gemeinde Pfedelbach
Hier die Bürgerinformations- broschüre der Gemeinde Pfedelbach aufrufen »