Gelungener Bürgerempfang der Gemeinde Pfedelbach

27.04.18 07:41

(ul) Was sind die Themen, für die sich die Besucherinnen und Besucher eines Bürgerempfanges interessieren? Nachdem die Premiere des ersten Bürgerempfanges in der Gemeinde- und Festhalle Nobelgusch im letzten Jahr reibungslos über die Bühne gegangen ist kann man festhalten, dass die getroffenen Themenauswahl in der gut gefüllten Halle auch in diesem Jahr auf großes Interesse stieß.

Ein Blick auf die Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen, die Investitionsausgaben 2018, Bäderbetrieb, Schuldenstand (die Gemeinde ist schuldenfrei), Neubauprojekte wie Schulmensa oder Feuerwehrgerätehaus im Steinbacher Tal, die Situation im Flüchtlingsbereich, Seniorenmobil, Fair Trade und Hohenloher Perlen  - das waren die Schlagworte, zu denen Bürgermeister Torsten Kunkel zahlreiche und ausführliche  Informationen lieferte.

Umrahmt vom Nadine Dorsch am Klavier waren es kurzweilige knapp zwei Stunden, in denen aber nicht nur Zahlen und Fakten der kommunalen Arbeit präsentiert wurden.

Die Ehrung der Blutspender (darüber wird separat berichtet) stand ebenso auf dem Programm wie die Ehrung von neun Jugendrotkreuzhelferinnen, die  in ihrer Altersstufe den Landessieg errungen haben: an einem JRK-Wettbewerb geht es nicht nur um Erste Hilfe, sondern auch darum einen Notfall realistisch darstellen zu können. Dabei kommt zum Beispiel auch Kunstblut zum Einsatz. Die Mädels müssen aber auch mal ordentlich schreien und ihr Leid klagen. Dazu kommen Aufgaben aus den Bereichen Soziales, Sport & Spiel, Rotkreuz-Wissen und Kreativ.

 

Die Gruppe bestand aus neun Mädels, die jüngste war am Wettbewerb 12 Jahre alt, die ältesten 16 Jahre. Die Qualifikation für den Landeswettbewerb erfolgt via Kreiswettbewerb. Die beste Gruppe aus jedem Kreisverband darf zum Landeswettbewerb. Beim Landeswettbewerb treten dann die besten aus jedem Kreisverband gegeneinander an. In der Altersstufe 2 waren 2017 insgesamt fast 20 Gruppen gemeldet – und gewonnen haben natürlich die Pfedelbacherinnen!

Am Start waren Lea Steinbrenner, Sina Hartmann, Julia Stamp, Lara Vietz, Yule Ladda, Nele Ladda, Nina Henz, Ines Michelfelder und Lilli Hartmann.

Der Bürgerempfang wurde in diesem Jahr genutzt, um das Ehrenamt hervorzuheben und zu bewerben. Der Gesamtkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pfedelbach Andreas Herzog informierte die Gäste anhand einer Präsentation über Aufbau und Aufgaben der Feuerwehr und ergriff die Gelegenheit, um drei besonders verdiente langjährige Kameraden zu ehren: Karlheinz Fiedler, Roland Fischer und Rainer Nickgen durften sich über jeweils einen Frühstücksgutschein freuen.

 

Im Foyer der Halle gab es Informationsstände des Kreisdiakonieverbands Hohenlohekreis und zum Thema „Fair Trade“, im Außenbereich vor der Halle präsentierten sich DLRG, DRK, das THW und die FW mit Fahrzeugen und vielen Informationen.

 

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein war dann zudem Gelegenheit, einen Blick in den Jahresbericht 2017 zu werfen.

https://www.pfedelbach.de/fileadmin/_processed_/csm_IMG_8294_c68eaa9b2f.jpg https://www.pfedelbach.de/fileadmin/_processed_/csm_IMG_8277_c630f2313c.jpg

 

 https://www.pfedelbach.de/fileadmin/_processed_/csm_IMG_8261_869b517be2.jpg   https://www.pfedelbach.de/fileadmin/_processed_/csm_IMG_8266_97631f21f9.jpg

 

 


Bürgerinformationsbroschüre der Gemeinde Pfedelbach
Hier die Bürgerinformations- broschüre der Gemeinde Pfedelbach aufrufen »