Aktuelles: Gemeinde Pfedelbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Aktuelles aus dem Rathaus

Generation 60 +

Autor: Stephanie Rüdele
Artikel vom 16.04.2019

(br) Am Mittwoch, 10. April 2019 fand in der Nobelgusch die Veranstaltung „Generation 60 + Mobil und sicher im Alter mit Rollator-Training“ statt.

Bürgermeister Torsten Kunkel begrüßte erfreulicherweise rund 80 Gäste zu dieser Veranstaltung.
Einen kurzen Einblick über die Wichtigkeit des Themas gab Polizeioberkommissar Klaus Kempf, Polizeipräsidium Heilbronn, Referat Prävention und stellte gemeinsam die Partner der Info-Stände auf dem Marktplatz der Pflege mit Ramona Senghaas von der Gemeindeverwaltung vor.

Der „Marktplatz der Pflege“ bot den Senioren, Angehörigen und allen Interessierten die Möglichkeit, sich rund um das Thema Alter und Pflege an verschiedenen Infostände von Firmen und Dienstleistern zu informieren. Dabei entstanden interessante Gespräche und einen regen Austausch mit den zahlreichen Besuchern.

Ein weiterer Programmpunkt an diesem Nachmittag bot die Freiwillig Feuerwehr Pfedelbach. Diese demonstrierte, was bei einem Fettbrand passiert sowie was in so einem Fall zu tun ist.

Der Höhepunkt war sicherlich der Rollatorparcours, der im Außenbereich vom Polizeipräsidium Heilbronn, Referat Prävention, Polizeioberkommissar Klaus Kempf aufgebaut wurde. Dieser bot den anwesenden Senioren die Möglichkeit, den sicheren Umgang mit dem eigenen oder einem der vom Sanitätshaus am Markt zur Verfügung gestellten Rollator-Modellen, zu üben. Es gab so genannte „Wegbegleiter“, Jugendliche des Pfedelbacher Jugendzentrums Freetime und Helfer von „Senioren für Senioren“, die die Teilnehmer beim Parcours sicher unterstützen und erklärten, wie der Rollator richtig und sicher einzusetzen ist.

Das Rollator-Training fand großen Zulauf und die Senioren waren eifrig und interessiert dabei. Es wurden über 30 Rollatorführerscheine ausgestellt, die alle Teilnehmer mit großem Stolz und als Erinnerung an diesen Tag entgegennahmen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, bei den ausstellenden Dienstleister und Firmen sowie allen Helfern und Herrn Kempf.