Aktuelles: Gemeinde Pfedelbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Aktuelles aus dem Rathaus

Ehrennadel für Wilfried Uhlmann

Autor: Stephanie Rüdele
Artikel vom 16.04.2019

(rs) Am Montag, 8. April 2019 wurde Wilfried Uhlmann im Regierungspräsidium Stuttgart die Ehrennadel des Arbeitskreises Heimatpflege verliehen.

Bereits zum 18. Mal in diesem Jahr zeichnet der Arbeitskreis Personen aus, die sich auf lokaler und regionaler Ebene auf unterschiedlichste Art und Weise in der Heimatpflege besonders engagieren.

In diesem Jahr wurden fünf Personen ausgezeichnet, darunter auch Fritz Offenhäuser aus Öhringen und Wilfried Uhlmann aus Pfedelbach.

Wilfried Uhlmann ist nicht nur in Pfedelbach sondern weit darüber hinaus bekannt und geschätzt für seinen unermüdlichen Einsatz und sein Engagement. Herr Uhlmann setzte sich nicht nur als Ortsvorsteher für die Ortschaft Oberohrn ein, sondern engagierte sich neben dem Gemeinderat auch in dem Bereich der Heimatpflege der Gesamtgemeinde Pfedelbach.

Um zahlreiche Gäste durch Pfedelbach führen zu können, eignete er sich durch intensive Forschungen und Recherchearbeiten die umfangreiche Geschichte bis ins letzte Detail an. Herrn Uhlmann macht es riesig Spaß, Gäste durch Pfedelbach zu führen. Dabei zeigt er Besuchern gerne das Schloss, das Gasthaus „Sonne“ mit dem früheren fürstlichen Witwensitz und natürlich das Weinbaumuseum.

Denn nicht nur die Ortsgeschichte, sondern besonders die Historie des Weines genauer die des Pfedelbachers, liegen Wilfried Uhlmann sehr am Herzen. Fast jede freie Minuten verbringt er im Weinbaumuseum der Gemeinde oder in seiner Werkstatt, um etwas für das Weinbaumuseum zu restaurieren, aufzuarbeiten oder zu erstellen.

Seinen unermüdlichen Einsatz sucht seines gleichen. Das Herzblut und die Leidenschaft, die er an den Tag legt, kann man nicht erlernen. Er sieht es als seine Berufung an den Besuchern und auch Einheimischen die Pfedelbacher Geschichte und natürlich den Hohenloher Wein auf seine humorvolle Art näher zu bringen. Mit viel Liebe zum Detail bringt er das Weinbaumuseum immer wieder aufs Neue zum Leuchten. Eine besondere Atmosphäre zaubert er, wenn er das Weinbaumuseum mit Kerzenschein ausleuchtet, auf Wunsch auch mit einer besonderen und einmaligen Weinverkostung. Die Gäste schätzen seine aufgeschlossene liebevolle und humorvolle Art. Dies macht ein Besuch in Pfedelbach zu einem erlebnisreichen, einmaligen und unterhaltsamen Ausflug.

Nicht nur im Weinbaumuseum setzt sich Herr Uhlmann für die Gemeinde und seine Geschichte ein. Er gilt als Koryphäe im Ort. Jedem Anliegen nimmt er sich ehrenamtlich mit vollem Eifer an. Ob bei der Erstellung der Destillatwege oder bei der Ausarbeitung der Wein Wege, aber auch bei Veranstaltungen wie dem Seniorennachmittag der Gemeinde ist Herr Uhlmann stets zur Stelle. Viele Arbeitsstunden und sogar Wochen stecken in den Beschreibungen unserer Wissenspfade rund um Pfedelbach, die allein von Wilfried Uhlmann zusammengetragen und ausgearbeitet wurden. Jeden einzelnen Pfosten, jedes Schild und jede Schraube hat er angebracht und festgezogen. Mit einer Geduld und einer Beharrlichkeit hat er bereits unzählige Stunden aufgebracht, um die Geschichte Pfedelbachs für Besucher und Gäste attraktiver zu machen.

Der Seniorennachmittag wird in Abstimmung mit der Verwaltung von ihm geplant, vorbereitet und durchgeführt. Die Seniorinnen und Senioren schätzen seine charmante und witzige Moderation durch den Nachmittag, welche immer wieder mit geschichtlichen Informationen angereichert wird.

Wir gratulieren Wilfried Uhlmann ganz herzlichen zu dieser besonderen Auszeichnung und bedanken uns für sein Engagement in der Gemeinde.