Wahlen: Gemeinde Pfedelbach

Wahlen: Gemeinde Pfedelbach

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Landtagswahl am Sonntag, 14. März 2021 - Beantragung von Briefwahlunterlagen -

(ul) Wegen des Infektionsgeschehens aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist für alle Beteiligten besondere Vorsicht und Rücksichtnahme erforderlich, um sich selbst aber auch die vielen Wahlhelfer*innen zu schützen.
Im Wahllokal müssen verschiedene Hygienemaßnahmen eingehalten werden, die dafür sorgen sollen, dass Sie sicher im Wahllokal wählen können. Es gelten vor allem die Maskenpflicht und die allgemeinen Abstandsregeln.
Da die aktuelle Corona-Pandemie - besonders durch die auftretenden Corona-Mutationen - eine besondere Ausnahmesituation ist, weisen wir alle Wahlberechtigten, insbesondere ältere Mitbürger*innen sowie Menschen, die zu gesundheitlich gefährdeten Risikogruppen gehören, aber auch alle, die auf Kontakte verzichten möchten, auf die Möglichkeit der Briefwahl hin.

Wahlberechtigte erhalten Briefwahlunterlagen, die bis zum 12.03.2021, 18.00 Uhr schriftlich, elektronisch oder mündlich (nicht aber telefonisch) im Rathaus, Bürgerbüro, Hauptstr. 17, Pfedelbach Briefwahlunterlagen ausgestellt werden können.

Verlorene Wahlscheine werden nicht ersetzt. Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tag vor der Wahl, 12.00 Uhr (Samstag, 13.03.2021) ein neuer Wahlschein ausgestellt werden. Wahlscheine dieser Art können am Samstag, 13.03.2021 von 11.00 bis 12.00 Uhr telefonisch beantragt werden unter der Telefon-Nr. 07941/6081-56.

Wahlberechtigte, die plötzlich erkrankt sind oder die nicht in das Wählerverzeichnis eingetragen sind und nachweisen, dass sie ohne Verschulden versäumt haben, rechtzeitig die Berichtigung des Wählerverzeichnisses zu beantragen oder deren Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antrags- oder Auslegungsfrist des Wählerverzeichnisses entstanden ist, erhalten einen Wahlschein auf Antrag bis zum Wahlsonntag, 15.00 Uhr. An einen anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen Wahlschein und Briefwahlunterlagen nur im Falle einer plötzlichen Erkrankung ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfang der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird.

Briefwähler werden gebeten dafür zu sorgen, dass die roten Wahlbriefe rechtzeitig bis 18:00 Uhr am Wahlsonntag bei der Gemeindeverwaltung eingehen.

Bitte bringen Sie bei persönlicher Stimmabgabe Ihre Wahlbenachrichtigung und Ihren Personalausweis mit. Die Stimmzettel erhalten Sie im Wahllokal.

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht bei der LANDTAGSWAHL am Sonntag, 14. März 2021

Internetwahlscheinanträge

Die Internetwahlscheinbeantragung ist ab sofort bis Donnerstag, 11.03.2021, 12.00 Uhr, freigeschaltet. Danach ist die Möglichkeit des Wahlscheinantrags über das Internet „geschlossen“.

 Zur Internetwahlscheinbeantragung: Region Baden/Franken

DATENSCHUTZRECHTLICHER HINWEIS:
Wenn Sie die angebotene Verknüpfung zum Formular für den Online-Wahlscheinantrag nutzen, werden Sie auf eine Internetseite der Domain dvvbw.de weitergeleitet, auf der unser technischer Dienstleister den Antragsprozess abgebildet hat.

Verlegung des Wahllokales im Wahlbezirk IX – Ortschaft Untersteinbach

(ul) Bei der Landtagswahl am 14. März 2021 sind aufgrund der Corona-Pandemie besondere Vorkehrungen zu treffen, um einen sichereren Ablauf der Wahl zu gewährleisten.

In Abstimmung mit dem Landratsamt des Hohenlohekreises wurde daher im Wahlbezirk IX, Ortschaft Untersteinbach, das Wahllokal innerhalb des Gebäudes Heuholzer Straße 2 vom Heinz-Bemmann-Saal in die größere Festhalle verlegt.

Eine entsprechende Beschilderung vor Ort wird angebracht.

Weitere Informationen zu den besonderen Hygienevorkehrungen am Wahltag finden Sie unter der Rubrik „aus der Gemeinde“.

Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Zur Wahl der Abgeordneten des 17. Landtags von Baden-Württemberg am 14. März 2021 sind alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man so schlecht sieht, dass man den Stimmzettel selbst nicht lesen kann?

Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Landtagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an. Die Stimmzettelschablone wird auf den Stimmzettel gelegt. Die Felder für das „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird ebenfalls kostenlos eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen und auch darauf hingewiesen, falls eine entsprechende Lochung nicht mit einem Wahlvorschlag belegt ist.

Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon: Telefonnummer: 0761/36122.